TierWissen

Fische

Das Bild vom Fisch hat sich in den letzten Jahren erheblich verändert. Fische haben Persönlichkeit, sagen Verhaltensforscher, sie kooperieren miteinander und gelten als lernfähig. Fische verfügen zudem nach neuerer Erkenntnis über die Voraussetzungen dafür, Schmerzen zu empfinden. Das wirft zahlreiche biologische, ethische und philosophische Fragen auf.

Wild Markus, Fische. Kognition, Bewusstsein und Schmerz. Eine philosophische Perspektive, Eidg. Ethikkommission für Biotechnologie im Ausserhumanbereich EKAH und Willemsen Ariane (Hrsg.). Bern 2012

http://www.ekah.admin.ch/fileadmin/ekah-dateien/dokumentation/publikationen/EKAH_Band_10_Fische_Inhalt_V2_Web.pdf

Tauben

Lange Zeit glaubte man, Tauben seien ziemlich dumme Wesen und obendrein "Schädlinge". Doch das Gegenteil trifft zu. Tauben verfügen zum Beispiel über ein hervorragendes visuelles Langzeitgedächtnis. Jüngste Forschung, die Menschen und Tauben mit demselben Verhaltensexperiment testete, ergab zudem, dass Tauben genauso schnell wie Menschen zwischen zwei Aufgaben hin und her wechseln können und in manchen Situationen sogar noch schneller sind. 

Ein besonders schwieriges Leben führen Tauben in den Städten. Erfreulicherweise setzen sich in der Schweiz immer mehr Tierschutzorganisationen und -vereine dafür ein, der Stadttaube als verwildertem Haustier ein artgerechtes Leben zu ermöglichen und Menschen aufzuklären, so etwa der Verein Stadttauben Schweiz (http://stadttauben.ch/)

Mehr Informationen:
Sind Tauben dumm? Fliegende Kunstexperten, SWR4, 18. August 2016
https://www.swr.de/swr4/bw/programm/tauben-koennen-mehr-als-gurren/-/id=258008/did=17986706/nid=2580...

Tauben beim Multitasking besser als Menschen, Ruhr Universität Bochum, 26. September 2017
 http://news.rub.de/presseinformationen/wissenschaft/2017-09-26-verhaltensforschung-tauben-beim-multi...

Siehe auch

 "Tauben - Boten der Seele" von Dr. Anton Rotzetter

/unterlagen1/ansprachen-essays-gedanken